KfW Effizienzhaus 55


KfW Effizienzhaus 55 ist die Bezeichnung für ein Energiesparhaus, dass festgelegte Kritierien erfüllen muss, um von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gefördert zu werden. Das Effizienzhaus 55 darf nur 55 Prozent der nach Energieeinsparverordnung (EnEV) gültigen Höchstwerte hinsichtlich Jahres-Primärenergiebedarf und Transmissionswärmeverlust erreichen. Der Nachweis der Werte wird durch ein Sachverständigengutachten erbracht. Der Jahresprimärenergiebedarf muss 40 kWh je m² Gebäudenutzfläche entsprechen.

 

Wie ist dies zu erreichen?

Der äußerst niedrige Jahresprimärenergiebedarf von 40 kWh je m² Gebäudenutzfläche ist zum Beispiel durch Kombination folgender Maßnahmen zu erreichen:

 

  • Hochgedämmte Außenwände mit bis zu 45 cm Dämmstoffdicke
  • Hochgedämmtes Dach und hochgedämmte oberste Geschossdecke gegen ein nichtausgebautes Dachgeschoss
  • Gedämmte Kellerdecke
  • Dreischeiben-Wärmeschutzverglasung, hoch wärmedämmender Fensterrahmen
  • Bestmögliche Minimierung von Wärmebrücken
  • Lüftungsanlage, kontrollierte Lüftung mit mehr als 80% Wärmerückgewinnung aus der Abluft
  • Hohe Luftdichtigkeit des Gebäudes
  • Thermische Solaranlage zur Unterstützung der Warmwasserversorgung, Aufheizung der Zuluft aus dem Solarspeicher
  • Energieeffiziente elektrische Antriebe der Haustechnik
  • Energieeffiziente Heizung, evtl. Zusatzheizung für die Luft

Maichle-Immobilienwerk GmbH                                               Öffnungszeiten

Hauptstr. 37/2                                                                                      Mo.-Fr.  08.00-13.00 Uhr
72810 Gomaringen                                                                                             14.00- 17.00 Uhr

 

Tel.: 07072 / 600 43-0

info@maichle-immobilienwerk.de